Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Bewertung urbaner Nutzungsszenarien aus Sicht von Landschaftsplanung, Ökologie und Ökonomie

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Für neun typische urbane Lebensräume, von Industriebrachen über Parkanlagen bis hin zu Baumscheiben, wurden Biodiversitätsparameter wie Artenzahl und Anzahl der Rote-Liste-Arten ermittelt. Pro Lebensraumtyp wurden an je acht Transekten, überwiegend in zwei Schwerpunktgebieten der Metropolregion Ruhr, die höheren Pflanzen erfasst. Anhand dieser Daten wurde für einen Modellraum die Entwicklung der Biodiversität unter verschiedenen Nutzungsszenarien prognostiziert. Die Szenarien beziehen sich auf den Status quo, verschiedene Typen von Gewerbegebieten, eine durch urbane Landwirtschaft geprägte Kulturlandschaft sowie eine Agroforst-Nutzung. Die unterschiedlichen Nutzungsszenarien wurden aus landschaftsplanerischer Sicht mittels gängigem Biotopwertpunkte-Verfahren der Eingriffsregelung, aus ökologischer Sicht durch Berechnung zukünftiger Gesamtartenzahlen sowie aus ökonomischer Sicht bewertet. Aus der Perspektive der unterschiedlichen Disziplinen ähneln sich die Bewertungsergebnisse zum Teil: Ein Szenario "Gewerbepark" wird von allen Disziplinen am besten, das Szenario "Agroforst" am schlechtesten bewertet.
90. Jahrgang 2015
Heft 8
Seitenbereich 360 - 366
DOI: 10.17433/8.2015.50153346.360-366