Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Das Christentum in der Religionsgeschichte

Print
Print
54,00 € inkl. MwSt.
  • Deutschlandweit versandkostenfrei
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Das Christentum ist Teil der Religionsgeschichte und deshalb auch im Konzert der Religionen zu sehen. Dabei stellt sich die Frage nach seiner Eigentümlichkeit angesichts der Anfechtungen anderer Religionen. Dies gilt vor allem für das 21. Jahrhundert, das vom Zusammenwachsen der Menschheitsfamilie geprägt ist. Die Globalisierung führt zur Entstehung von plurireligiösen Gesellschaften, zu vermehrten Begegnungen von Menschen verschiedener Religionen und Kulturen. Kaum ein anderer zeitgenössischer Theologe hat sich mit den Folgen dieser neuen Weltsituation für christliche Theologie intensiver und produktiver auseinandergesetzt als Hans Waldenfels. Sein Werk enthält bedeutende Impulse für eine christliche Theologie der Religionen und den interreligiösen Dialog. Aus diesem Grund haben ihm Freunde und Schüler diesen Band gewidmet.
Autorenporträt
Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Hans Waldenfels lehrte Fundamentaltheologie, Theologie der Religionen und Religionsphilosophie an der Universität Bonn.
Prof. Dr. Dr. Mariano Delgado lehrt Mittlere und Neuere Kirchengeschichte an der Universität Fribourg; Prof. Dr. Gregor Maria Hoff lehrt Fundamentaltheologie und Ökumene an der Universität Salzburg; Prof. Dr. Günter Riße lehrt Religionswissenschaft/Fundamentaltheologie an der Phil.-Theol. Hochschule Vallendar.
2011. 368 Seiten, gebunden, 230mm x 165mm x 24mm
ISBN 978-3-17-022031-7