Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Der Verlust der Insektenvielfalt - ein Kommentar der Deutschen Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie (DGaaE)

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Der weltweite Rückgang der Insekten innerhalb der letzten Jahrzehnte wurde durch eine Vielzahl von Studien belegt. Er hat massive Auswirkungen auf die Biodiversität, die damit verbundenen Ökosystemleistungen und die Grundlagen unserer Nahrungsmittelproduktion. Die Deutsche Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie (DGaaE) verfolgt ihren satzungsgemäßen Auftrag, das Wissen über Entomologie und die Erforschung entomologischer Probleme zu fördern. Die entomologische Forschung umfasst als gleichrangige Teilgebiete alle Zweige der grundlegenden und der anwendungsorientierten Entomologie. Der Naturschutz wird ausdrücklich gefördert. Auf einem von der DGaaE veranstalteten Workshop wurden folgende Ursachen für den Insektenrückgang identifiziert: fehlende Saumstrukturen und Brachflächen in der Landwirtschaft, zunehmend größer werdende Feldschläge, fehlender Fruchtwechsel, steigender Düngemitteleinsatz, stetiger Flächenverbrauch, unsachgemäßer Einsatz von Insektiziden, Umwandlung blumenreicher Gärten in Steinwüsten, Umwelt- und Lichtverschmutzung, zunehmender Verkehr, invasive Arten sowie der Klimawandel. Diese Entwicklung zu stoppen, erfordert in vielen Bereichen ein Umdenken, um die Insektenvielfalt künftig zu fördern. Maßnahmen hierfür umfassen u.a. ein geändertes Verbraucherverhalten, ein Umsteuern in der Landwirtschaft, Blühstreifen in Stadt und Land, mehr Saumstrukturen, Förderungen im urbanen Bereich sowie Bildungsmaßnahmen.
94. Jahrgang 2019
Heft 6+7
Seitenbereich 304 - 305
DOI: 10.17433/6.2019.50153715.304-305

Newsletter

So verpassen Sie keine Neuerscheinung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Allgemeine Geschäftsbedingungen