Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Die Dreyfus-Affäre

Print
Ab 30,00 € inkl. MwSt.
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Die Dreyfus-Affäre (1894-1906) teilte viele Jahre lang Frankreich in zwei Lager, die sich im größten Justizskandal der Jahrhundertwende unversöhnlich gegenüberstanden. Schnell wurde sie ein mediales Ereignis, nicht nur in ganz Europa, sondern auch in den Vereinigten Staaten und Lateinamerika, und liefert bis heute Stoff für hitzige Kontroversen.
Um zwischen historischen Wahrheiten und Legenden zu unterscheiden, beantwortet Alain Pagès in 27 Kapiteln die zentralen Fragen, die auch im 21. Jahrhundert noch die Gemüter erregen: Hatte die Anklage Beweise? Wurde Dreyfus von einem "jüdischen Syndikat" verteidigt? Wurde Émile Zola wegen seines Engagements ermordet? War Kaiser Wilhelm II. persönlich in die Dreyfus-Affäre verwickelt? Wie hat Roman Polanski die Dreyfus-Affäre dargestellt?
Autorenporträt
Prof. em. Dr. Alain Pagès lehrte Literaturgeschichte an der Universität Sorbonne-Nouvelle. Dr. Fabian Scharf ist Experte für die französische Literatur des 19. Jahrhunderts und das Werk Émile Zolas.
2022. 210 Seiten mit 22 Abb., kartoniert, 203mm x 140mm x 11mm
ISBN 978-3-17-041700-7