Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Die Hure Babylon und die Verführung der Heiligen. BonD

Print
Print
29,00 € inkl. MwSt.
  • Deutschlandweit versandkostenfrei
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Dieses Buch erhalten Sie als BonD-Ausgabe. Dabei handelt es sich um einen Nachdruck der vergriffenen Originalausgabe von 1995 - hergestellt auf Bestellung, mit einem hochwertigen Digitaldruckverfahren. Die Hure Babylon geistert als Symbol für Ungläubige und Häretiker durch die gesamte Kirchengeschichte. Die bekannteste Deutung der Hure und des Tiers denkt an die Stadt Rom und das Römische Reich. Diese Deutung ist in der Regel verbunden mit der Auslegung der Johannes-Apokalypse als Märtyrerbuch, geschrieben zur Zeit einer allgemeinen Verfolgung der Christen durch das römische Imperium. Diese in der Forschung jedoch zu oft einfach vorausgesetzte Interpretation wirft bis heute viele ungelöste Probleme auf. Die Texte müssen daher unter neuen Fragestellungen analysiert werden. Die in dieser Studie gebotene Problemlösung versteht die Babylon-Kapitel der Johannes-Apokalypse (Kap. 17-18) im Rahmen des ganzen Buches. Dabei werden nicht Einzelexegesen vorgelegt, sondern die Hauptlinien der Texte und ihrer Deutung herausgearbeitet.
Autorenporträt
Prof. Dr. Mathias Rissi (1920-2006) lehrte Neues Testament am Union Theological Seminary, Richmond/Virginia.
1995. Seiten, kartoniert, 240mm x 160mm x 8mm
ISBN 978-3-17-012988-7