Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Die Wildkatze als Zielart für den Waldbiotopverbund am Beispiel des Langzeitprojekts "Rettungsnetz Wildkatze"

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Das "Rettungsnetz Wildkatze" hat die bundesweite Vernetzung von Lebensräumen der Wildkatze zum Ziel. Dabei steht die Wildkatze als Zielart für den Waldbiotopverbund. Am Pilotprojekt zur Umsetzung eines Waldverbunds zwischen Nationalpark Hainich und Naturpark Thüringer Wald werden die Projektansätze "Wildkatzenwegeplan", "konkrete Vernetzungsmaßnahmen" und "Erfolgskontrolle" diskutiert. Der Wildkatzenwegeplan macht als bundesweite, interaktive Fachplanung den Handlungsbedarf für die Wiedervernetzung von Waldlebensräumen aus Sicht der Wildkatze deutlich. Als Schlüsselfaktoren für die Umsetzung des Waldbiotopverbunds in dieser Größenordnung erweisen sich die Fokussierung auf die Wildkatze als Zielart, die langjährige Kontinuität in der Projektbetreuung und der Einsatz der Flurneuordnung zur Konfliktminimierung bei Landnutzenden. Um die Wiedervernetzung von Lebensräumen bundesweit zu fördern, wird die Einführung eines Bundesnetzplans Biotopverbund analog zum Bundesverkehrswegeplan auf Bundesebene vorgeschlagen, die Integration von Fachplänen wie dem Wildkatzenwegeplan in die Raumplanung der Länder und die Öffnung von Flurbereinigungsverfahren zur Etablierung "Grüner Infrastruktur".
93. Jahrgang 2018
Heft 4
Seitenbereich 170 - 175
DOI: 10.17433/4.2018.50153567.170-175

Newsletter

So verpassen Sie keine Neuerscheinung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Allgemeine Geschäftsbedingungen