Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Ehrenamtlich erhobene Daten verbessern hessenweite Verbreitungsmodelle der FFH-relevanten Haselmaus (Muscardinus avellanarius)

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Viele Wald bewohnende Säugetiere sind durch ihre versteckte und nachtaktive Lebensweise schwer zu erfassen. Amtlich erhobene Daten sind daher meist nicht flächendeckend und damit unzureichend, um die Verbreitung einer Art landesweit abschätzen zu können. Für die FFH-relevante Haselmaus (Muscardinus avellanarius) gibt es in Hessen neben den amtlich erhobenen Daten (Hessen-Forst FENA) ebenfalls ehrenamtlich erhobene Daten (NABU e. V.) zu Vorkommen von Haselmäusen. In dieser Studie wurde mit Hilfe von GIS-Methodik sowie Verbreitungsmodellen getestet, ob sich amtlich und ehrenamtlich erhobene Datensätze gegenseitig bestätigen und ergänzen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Verbreitungsmodelle durch den NABU-Datensatz an Modellgüte und Aussagekraft gewinnen. Durch den kombinierten Datensatz war es möglich, eine realistische flächendeckende Prognose der potenziellen Verbreitung für die Haselmaus in Hessen zu erstellen. Diese Studie verdeutlicht den hohen Wert ehrenamtlich erhobener Daten für Wissenschaft und angewandten Artenschutz.
87. Jahrgang 2012
Heft 5
Seitenbereich 208 - 214
DOI: 10.17433/5.2012.50153158.208-214