Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Langzeituntersuchung von Wasserpflanzen in nordwestdeutschen Marschgräben als Basis naturschutzfachlicher Leitbildentwicklung

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Marschgräben wurden zur Ent- und Bewässerung in Marschgebieten angelegt und sind in diesem Naturraum für die aquatische Flora von großer Bedeutung. Bei den die Lebensbedingungen der Wasserpflanzen prägenden Faktoren kam es in den letzten Jahrzehnten zu gravierenden Änderungen. Die Gewässerstrukturen wurden maschinengerecht angepasst, das Grabennetz durch Polderung, Drainagen und Aufgabe kleiner Gräben reduziert, die Unterhaltung von Hand- auf Maschinenarbeit umgestellt. Daten aus den letzten 230 Jahren zeigen sowohl den Rückgang der Flora als auch das immer noch vorhandene und zur Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie unverzichtbare, als Leitbild dienende floristische Potenzial in Marschgräben.
87. Jahrgang 2012
Heft 8
Seitenbereich 338 - 341
DOI: 10.17433/8.2012.50153170.338-341