Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Naturschutz und Rechtsextremismus heute - Problemfelder und Gegenstrategien

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Der Rechtsextremismus widmet sich in den letzten Jahren vermehrt dem Natur- und Umweltschutz. Dies hängt mit der gesellschaftlichen Bedeutung des Politikfelds zusammen. Der Naturschutz bietet dabei historische wie aktuelle inhaltliche Anknüpfungspunkte für rechtsextremistisches Denken. Sowohl die NPD als auch parteiunabhängige rechtsextremistische Gruppen nutzen Themen des Naturschutzes zur Mobilisierung und Profilierung, um antidemokratisches und völkisches Gedankengut auf unverfängliche Art und Weise in die Mitte der Gesellschaft zu transportieren. Natur- und Umweltschutzgruppen müssen sich zudem immer öfter gezielter Unterwanderungsversuche erwehren. Für den organisierten Naturschutz müssen eine Problemsensibilisierung und die Entwicklung von Gegenstrategien daher zukünftig im Vordergrund stehen, wie auch eine Fachtagung des Bundesverbands Beruflicher Naturschutz in Kooperation mit dem Bundesamt für Naturschutz feststellte.
89. Jahrgang 2014
Heft 5
Seitenbereich 209 - 213
DOI: 10.17433/5.2014.50153272.209-213