Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern
Print
19,00 € inkl. MwSt.
  • Deutschlandweit versandkostenfrei
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Der als Architekt, Ingenieur und Kartograph wirkende und darum zuweilen als "schwäbischer Leonardo" apostrophierte Heinrich Schickhardt (1558-1635) war im Januar 2000 Gegenstand einer Tagung, bei der Historiker, Kunsthistoriker und Archivare den geistigen Hintergrund und Horizont Schickhardts anhand seines Buchbesitzes und der Eindrücke seiner Italienreisen rekonstruierten sowie seine Bedeutung für das Münzwesen und den Kirchenbau in Württemberg wie auch seine Leistungen für das frühneuzeitliche Ingenieurswesen ausloteten. Dabei wurden neue Aspekte dieses Multitalents beleuchtet und Grundlagen und Anregungen für weitere Forschungen geboten. Ein umfassender Nachweis der im Hauptstaatsarchiv Stuttgart erhaltenen Schickhardtiana und eine Bibliographie runden den reich bebilderten Band ab. Der Herausgeber: Dr. Robert Kretzschmar ist Leiter des Hauptstaatsarchivs Stuttgart und Vorsitzender des Württembergischen Geschichts- und Altertumsvereins.
Autorenporträt
Der Herausgeber: Dr. Robert Kretzschmar ist Leiter des Hauptstaatsarchivs Stuttgart und Vorsitzender des Württembergischen Geschichts- und Altertumsvereins.
2002. VI, 211 Seiten mit 130 Abb. s/w, 2 Ausklapptafeln, kartoniert, 235mm x 165mm x 20mm
ISBN 978-3-17-017845-8