Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Probleme der Abbildung spezialisiertes Pflege im DRG-System am Beispiel querschnittgelähmter Patienten

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Die Kalkulation der Fallpauschalen mit einer Einhausmethode setzt stillschweigend voraus, dass jede Behandlung nach der Hauptdiagnose in jedem Krankenhaus in Deutschland mit ähnlichem Aufwand, auch bezüglich der Pflege, behandelt werden kann. Eine differenzierte Betrachtung nach Versorgungsstufen ist nicht vorgesehen. Im G-DRG-System müssen andere Wege gefunden werden, um Unterschiede im Behandlungsaufwand bestimmter Patientengruppen kalkulatorisch plausibel darzustellen. Die Autoren stellen dieses Problem, das alle hochspezialisierten Einrichtungen trifft, anhand von Querschnittzentren dar.
103. Jahrgang 2011
Heft 10