Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Rechtsprechung: Gesonderte Abrechenbarkeit vorstationärer Leistungen

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Das Landessozialgericht für das Saarland hat sich in einem rechtskräftigen Urteil vom 14. Dezember 2011 (Az.: L 2 KR 122/09) mit der Frage befasst, ob ein Krankenhaus neben der Vergütung für eine ambulante Operation eine zusätzliche Vergütung für die im Vorfeld des Eingriffs vorgenommenen Abklärungsuntersuchungen verlangen kann. Die Autorin skizziert die Entscheidung und kommentiert sie in ihren Anmerkungen.
104. Jahrgang 2012
Heft 5