Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Reziproke Barmherzigkeit

Print
Ab 79,00 € inkl. MwSt.
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Als theologischer und ethischer Leitterminus ist Barmherzigkeit bei Matthäus ein Beziehungsbegriff: Der Evangelist konzeptualisiert sie als unverdiente und ungeschuldete Zuwendung Gottes zum Menschen bzw. der Menschen untereinander, die auf Gegenseitigkeit zielt. Diese Gegenseitigkeit ist Ausdruck gelingender Beziehung und für gelingende Beziehungen konstitutiv; in einem solchen dynamischen Beziehungsgeschehen bilden die Freiwilligkeit der Zuwendung und die Notwendigkeit ihrer Erwiderung keinen Gegensatz. Barmherzigkeit spielt für Matthäus eine größere Rolle, als bisher angenommen. Er konzipiert sie als nichtkultische gottesdienstliche Handlung: Die Zuwendung und Hingabe an den Nächsten ist Hingabe an Gott. Die Verschränkung der Gottesbeziehung mit den zwischenmenschlichen Beziehungen erfolgt über die matthäische Rezeption von Hos 6,6.
Autorenporträt
PD Dr. Jens-Christian Maschmeier wurde im Fach Neues Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum habilitiert und arbeitet als Dozent für Neues Testament und Diakoniewissenschaft an der Evangelischen Hochschule in Freiburg.
2020. 358 Seiten, kartoniert, 232mm x 155mm x 18mm
ISBN 978-3-17-039642-5