Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Sport und Naturschutz - gemeinsam die biologische Vielfalt bewahren

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Outdoor-Sport und Naturschutz standen lange gegeneinander. Inzwischen sind aus den ehemaligen Gegnern vielerorts Verbündete geworden, mitunter aus strategischen Gründen, zunehmend aber auch aus Überzeugung und wachsendem Verständnis füreinander. Für und insbesondere aus dem Sport heraus wurden nachweislich erfolgreiche Konzepte und Maßnahmen entwickelt, um Konflikte mit dem Natur- und Artenschutz zu entschärfen, zu lösen und nach Möglichkeit zukünftig zu vermeiden. Von Sportlerinnen und Sportlern genutzte und gepflegte Gelände und Flächen können überaus wertvollen Lebensraum für Flora und Fauna, darunter auch viele seltene und gefährdete Arten, bieten. Sport Treibende, insbesondere wenn sie ihren Sport in der Natur ausüben (Natursport), sind meist offen für die Belange des Natur- und Artenschutzes, sind aber nicht grundsätzlich Naturschützer. Um Verständnis für die breite Umsetzung der Strategien und Maßnahmen zu schaffen, benötigt der Sport die Unterstützung des Naturschutzes. Den Naturschutzverbänden kommen hierbei zwei Hauptaufgaben zu: Kooperationen mit Sportverbänden und -vereinen, die Natursportarten anbieten, um die Sportlerinnen und Sportler über die Naturschutzbelange zu informieren, und Beratung der Natursportorganisationen und der zuständigen Behörden bei Genehmigungsverfahren zur Durchführung von Natursportaktivitäten, insbesondere bei größeren Veranstaltungen. Darüber hinaus sollte es das Ziel von Sport- und Naturschutzverbänden sein, die nicht organisierten Natursport Treibenden anzusprechen und sie nach Möglichkeit in Organisationen einzubinden, um sie so besser über Naturschutzbelange zu informieren.
85. Jahrgang 2010
Heft 9+10
Seitenbereich 381 - 385
DOI: 10.17433/9.2010.50153039.381-385