Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Universitätsklinikum Münster: Qualifikationsgerechte Aufgabenzuordnung - Innovation in der Personaleinsatzplanung

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Die historisch entwickelten Rollen für die einzelnen Berufsgruppen, aber ebenso für die einzelnen Menschen, die in einem Krankenhaus arbeiten, entsprechen zum Teil nicht mehr den Anforderungen, die an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestellt werden. Die Entwicklung einer Aufgabenzuordnung, die auch durch die früheren Formen der Krankenhausfinanzierung (Selbstkostendeckungsprinzip, medizinisch leistungsgerechtes Budget) entstanden ist, hat in erheblichem Maße zu Aufgabenvermischungen geführt, die eine klare Verantwortlichkeit und insbesondere einen qualifikationsgerechten Personaleinsatz vermissen lassen. Aus der Veränderung der Krankenhausfinanzierung mit der Umstellung von abteilungsbezogenen Tagespauschalen auf diagnose- und abteilungsbezogene Fallpauschalen (G-DRG-Fallpauschalen) ergibt sich die Notwendigkeit, den Diagnostik- und Therapieansatz im Sinne einer verbesserten Patientenorientierung zu stärken. Nicht der Patient ist zwischen den verschiedenen ärztlichen und nichtärztlichen Spezialisten eines Krankenhauses "hin und her zu schicken", sondern der Spezialist muss zum Patienten kommen.
Jahrgang 2008
Heft 10