Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Vielstimmige Reformation in den Jahren 1531-1548

Print
Print
10,00 € inkl. MwSt.
  • Deutschlandweit versandkostenfrei
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Ulm gehörte den mächtigen Reichsstädten im Südwesten, wo die evangelische Bewegung schon früh Fuß zu fassen vermochte. Kennzeichnend für die Reformationsgeschichte Ulms ist zudem die Offenheit für die oberdeutsch-zwinglianischen Reformgedanken, die Täuferbewegung sowie die auf individuelle mystische Erfahrung ausgerichtete des Spiritualismus. Diese "Vielstimmigkeit" evangelischer Strömungen in Ulm wird von den diversen Beiträgen dieses Bandes profund beleuchtet.
Autorenporträt
Dr. Gudrun Litz ist wiss. Angestellte am Haus der Stadtgeschichte in Ulm, Dr. Susanne Schenk forscht im Auftrag der Ev. Landeskirche an der Uni Ulm, Prof. Dr. Volker Leppin lehrt Kirchengeschichte an der Uni Tübingen.
2018. 248 Seiten mit 19 Abb., gebunden, 247mm x 180mm x 17mm
ISBN 978-3-17-036393-9