Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Wetterextreme und klimatische Extremereignisse als Triebfedern dynamischer Entwicklungen im Naturschutz - eine Literaturrecherche

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Im Rahmen einer strukturierten Literaturrecherche werden die aktuellen Schwerpunkte, Trends und Einschränkungen der ökologischen Klimaforschung analysiert. Der Naturschutz muss dem rapiden Erkenntnisgewinn in der Klimaforschung Rechnung tragen. Es ist schwer, mit dieser Entwicklung Schritt zu halten und die Belastbarkeit oder Tragweite einzelner publizierter Befunde zu bewerten. Hier konzentrieren wir uns auf einen Forschungsüberblick zu den ökologischen Implikationen klimatischer Extremereignisse. Forschungsdefizite und Herausforderungen werden ebenso herausgestellt wie Ökosysteme und Regionen, für die bereits gute Kenntnisse vorliegen. Die Effekte von klimatischen Trends, klimatischen Ereignissen und Wetterextremen müssen differenziert betrachtet werden. Auch die Reaktionen von Arten und von Ökosystemen können individuell unterschiedlich ausfallen. Allerdings ist ein allgemeingültiges Muster in vielen Studien zu erkennen: Angesichts zunehmender Ungewissheit muss dem Erhalt der biologischen Vielfalt eine größere Beachtung geschenkt werden.
91. Jahrgang 2016
Heft 8
Seitenbereich 374 - 381