Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Zeitpunkte der Geschichte

Print
Produktbeschreibung
Jeder kennt sie - die historischen Ereignisse, die die Gesellschaft nachhaltig beeinflussten und die die Welt für immer veränderten. Ein Blick in die Vergangenheit genügt, um auf solche "Zeitpunkte der Geschichte" zu stoßen. Denken wir lediglich an die erste Beteiligung von Frauen an einer Parlamentswahl in der Weimarer Republik am 19. Januar 1919 oder an das verheerende Reaktorunglück vom 26. April 1986: Beide Zeitpunkte haben die Gesellschaft bis auf den heutigen Tag verändert.



Die Reihe "Zeitpunkte der Geschichte" widmet sich zunächst einmal der Beschreibung und historischen Kontextualisierung dieser epochemachenden Ereignisse. Wie kam es zu dem jeweiligen Ereignis? Was waren die Ursachen und Gründe? Was war geschehen?

Nach der Beschreibung der konkreten Vorfälle werden die daraus folgenden Konsequenzen und Entwicklungen beschrieben. Welche Auswirkungen hatten diese Ereignisse? Weshalb besitzen diese Ereignisse überhaupt eine so große Tragweite? In welcher Hinsicht sind diese Ereignisse bis heute spürbar?

Die Folgen von historischen Zeitpunkten können bahnbrechend, revolutionär oder zukunftsweisend sein, schockierend, vernichtend oder sinnstiftend - jedenfalls ist es ungemein interessant den Bogen vom Ereignis zur heutigen Zeit zu schlagen.



Der Reihe gelingt es auf diese Weise eine unmittelbare Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart herzustellen und so auch einen fundierten Ausblick in die Zukunft zu ermöglichen.

Durch die Einbettung in den Kontext und die Betonung der Relevanz für das Gegenwärtige wird das Ereignis "lesbar" gemacht; in gekonnter Weise werden die Erwartungen von wissenschaftsfremden Lesern mit den Ergebnissen der Fachwissenschaft verknüpft.

Dadurch setzt sich die Reihe von anderen Zugriffen deutlich ab und bietet dem Markt eine neue, kompakte Darstellung deutscher Geschichte.



Gut lesbar, ohne akademische Voraussetzungen und in ansprechender Aufmachung wendet sich die Reihe an alle historisch interessierten Leser.
Die Herausgeberinnen
Prof. Dr. Sabine Liebig lehrt Neuere und Neueste Geschichte an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.
Dr. Brigitte Übel lehrt und forscht ebenfalls dort.
Reihennummer 1054

Weitere Titel aus der Reihe

Für Folgebezug Vertrieb kontaktieren