Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Das "2010-Ziel" - auch in Deutschland verfehlt?

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Das ehrgeizige Ziel, bis zum Jahr 2010 die Verlustrate an biologischer Vielfalt signifikant zu reduzieren, ist auch in Deutschland nicht erreicht worden. Auf der Ebene der Artenvielfalt gibt es zwar dank aufwändiger Naturschutzmaßnahmen viele durchaus beachtliche Erfolge, doch zeigen die aktuellen Roten Listen sowie z. B. die detaillierten Analysen zur Situation der Vogelwelt, dass der Schwund an Vielfalt nicht generell, sondern nur in Einzelfällen aufgehalten bzw. eine Trendwende erreicht werden konnte. Auf der Ebene der Ökosysteme ist zwar die Zunahme der Gesamtfläche an Naturschutzgebieten in den letzten 10 Jahren um ca. 30 % ein Erfolg, aber der Schwund an gewachsenen Kulturlandschaften sowie an naturnahen Landschaften ging weiter. Auf der Ebene der genetischen Vielfalt sind die Sammlungen an genetischem Material ausgebaut worden, jedoch konnte der Gen-Erosion besonders bei Nutzpflanzen und Nutztieren nicht Einhalt geboten werden. Die Gen-Erosion schreitet auch bei wilden Arten fort, aber hier fehlt es noch an ausreichenden Daten. Ohne effektivere politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen und ohne eine Änderung des westlichen Lebensstils wird sich der Zustand der biologischen Vielfalt auch in Zukunft nicht entscheidend verbessern können.
85. Jahrgang 2010
Heft 7
Seitenbereich 274 - 281
DOI: 10.17433/7.2010.50153026.274-281