Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Die Umsetzung des Naturschutzgroßprojekts "Ostrügensche Boddenlandschaft"

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Der Landschaftspflegeverband Ostrügen e. V. setzte in den Jahren von 1995 bis 2009 mit großzügiger Förderung der Bundesrepublik Deutschland sowie des Landes Mecklenburg-Vorpommern (MV) das Naturschutzgroßprojekt Ostrügensche Boddenlandschaft um. Ein Schwerpunkt dabei war der Grunderwerb zur Sicherung aus naturschutzfachlicher Sicht besonders wertvoller Landschaftsteile, es konnten etwa 940 ha Wald und landwirtschaftliche Fläche mit Projektmitteln erworben werden. Biotoplenkende Maßnahmen wie z. B. die Renaturierung des Wasserhaushalts auf Niedermoorflächen, die Entwicklung von Trocken- und Magerrasen, Waldumbaumaßnahmen, der Rückbau militärischer und touristischer Altlasten, Gewässersanierung sowie besucherlenkende Maßnahmen waren weitere Schwerpunkte des Projekts. Außerdem erfolgten Ausgleichszahlungen an Landwirte, welche auf Grund naturschutzgerechter Grünlandnutzung Ertragseinbußen zu verzeichnen hatten. Grundlage für die Umsetzung der Maßnahmen war ein parzellenscharfer Pflege- und Entwicklungsplan (PEPL), der zu Projektbeginn unter Mitwirkung einer Vielzahl von örtlichen Akteuren erstellt und von den Gemeinden im Projektgebiet bestätigt wurde.
86. Jahrgang 2011
Heft 11
Seitenbereich 481 - 488
DOI: 10.17433/11.2011.50153126.481-488