Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

MVZ in Trägerschaft von Krankenhäusern - ein Erfolgsmodell für Versorgungsqualität

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Die vom Deutschen Evangelischen Krankenhausverband e.V. (DEKV) in Auftrag gegebene Studie zur beabsichtigten Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Gründung und den Betrieb von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) kommt zu einer eindeutigen Bewertung: Durch das GKV-Versorgungsgesetz dürfen Krankenhäuser in der Trägerschaft von MVZ nicht beschränkt werden. Als Schnittstelle der stationären und ambulanten (Grund-)Versorgung spielen Krankenhaus-MVZ schon heute eine wichtige Rolle. Vernetzte und patientenorientierte Behandlungsstrukturen gewährleisten Therapiefreiheit und zeitnahen medizinischen Service. Gerade gemeinnützige Krankenhäuser unterliegen beim Betrieb von MVZ keinem Verdacht, medizinische Entscheidungen von wirtschaftlichen Interessen abhängig zu machen. Die vom Gesetzgeber vorgesehenen Beschränkungen drohen zu einer Verschlechterung der Versorgungssituation gesetzlich versicherter Patienten, sowohl ambulant wie stationär, zu führen.
103. Jahrgang 2011
Heft 7