Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Neue taktische Option: Abwarten

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
3,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage durch den Erreger SARS-CoV-2 findet auf Bundes- und Länderebene ein - insbesondere politisches - Krisenmanagement statt. Davon ausgenommen scheinen häufig aber Akteure der kommunalen Gefahrenabwehr zu sein. Normalerweise bilden die Feuerwehren die erste Anlaufstelle bei der Gefahrenabwehr auf kommunaler Ebene. Bei der aktuellen Covid-19-Pandemie aber hat sich das Krisenmanagement auf die regionalen Gesundheitsämter und die Politik verlagert. Während die Feuerwehren hinsichtlich des Covid-19-Geschehens kaum Einsätze haben, müssen sich Behörden und Ämter bislang unerwarteten Herausforderungen stellen und sich im Krisenmanagement beweisen. Der Beitrag diskutiert die Auswirkungen der aktuellen Pandemielage auf die konzeptionelle Planung und die Vorbereitung der Kommunen.
74. Jahrgang 2020
Heft 5