Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Religion und die umstrittene Moderne

Print
Print
28,00 € inkl. MwSt.
  • Deutschlandweit versandkostenfrei
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Religionen sind auf vielfältige, oft widersprüchliche Weise in öffentliche Diskurse und politische Prozesse zurückgekehrt. Sie spielen heute fast in allen Regionen und auch auf globaler Ebene eine wichtige Rolle. Andererseits sind religiöse Fundamentalismen oder die politische Instrumentalisierung von Religionen in Konflikten bedrohliche Phänomene, die sich weltweit ausbreiten. So ambivalent wie die Religionen ist auch die Moderne. Die klassische, westliche Moderne mit ihrer Orientierung an selbstverantwortlicher Gestaltung der Welt, Demokratie und Menschenrechten ist fragwürdig geworden: Desorientierung und globale soziale, ökonomische wie ökologische Ungleichgewichte gehen mit ihr einher. In der Suche nach dem eigenen Pfad der Moderne entstehen vielfältige Gegenbewegungen. Die Beiträge thematisieren dieses ambivalente Verhältnis von Religion und der umstrittenen Moderne.
Autorenporträt
Dr. Michael Reder/Dipl. math. Matthias Rugel M. A., Hochschule für Philosophie München.
2010. 238 Seiten, kartoniert, 232mm x 155mm x 19mm
ISBN 978-3-17-021234-3