Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Wirtschaftliche Effekte des Tourismus in Biosphärenreservaten Deutschlands

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Biosphärenreservate sind internationale, von der UNESCO anerkannte Schutzgebiete mit der Zielstellung, nachhaltige Entwicklung zu fördern. In diesem Zuge kann Tourismus als wichtiges Umsetzungsinstrument betrachtet werden. Für eine touristische Wertschöpfungsanalyse in deutschen Biosphärenreservaten wurden im Laufe eines Jahres in sechs Gebieten Zählungen sowie 52571 Kurzinterviews und 8253 lange Interviews durchgeführt. Insgesamt beläuft sich die Anzahl an Besuchstagen in den sechs Untersuchungsgebieten auf knapp über 20Mio. jährlich. Der Anteil der Besucher, die durch das Label Biosphärenreservat angezogen werden und somit eine hohe Biosphärenreservatsaffinität haben, variiert zwischen 3,5% im Pfälzerwald und 21,5% am Schaalsee. Der durch Tourismus entstandene Bruttoumsatz in den sechs untersuchten Biosphärenreservaten umfasst damit knapp 1Mrd. Euro, was in 28000 Einkommensäquivalenten resultiert. Die Hochrechnung für alle deutschen Biosphärenreservate anhand der empirisch ermittelten Zahlen hat insgesamt 65,3Mio. Besuchstage, einen Bruttoumsatz von 2,94Mrd. Euro und mehr als 86200 Einkommensäquivalente zum Ergebnis.
91. Jahrgang 2016
Heft 1
Seitenbereich 26 - 31
DOI: 10.17433/1.2016.50153377.26-31