Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Besuchermanagement in Großschutzgebieten im Zeitalter moderner Informations- und Kommunikationstechnologien

Zeitschriften
Zeitschriftenartikel (PDF)
2,95 € inkl. MwSt.
  • Geprüfte Sicherheit
  • Zum Kauf von Download-Produkten ist ein Kundenkonto notwendig.
Produktbeschreibung
Ein professionelles Besuchermanagement kann sicherstellen, dass die touristische Tragfähigkeit eines Großschutzgebiets nicht überschritten wird und sowohl der Naturraum als auch das Erholungserleben der Besuchenden dauerhaft intakt bleiben. Ein solches muss auf sensible Naturräume Rücksicht nehmen und zugleich den Bedürfnissen der Besucherinnen und Besucher sowie ihren unterschiedlichen Aktivitäten gerecht werden. Mit der Verbreitung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien, insbesondere von GPS-fähigen, mobilen Geräten, ergeben sich für Reservate neue Chancen und Herausforderungen. Anhand des Beispiels Nationalpark Berchtesgaden wird gezeigt, dass die GPS-Technologie bisher meist in Kombination mit anderen Informationskanälen genutzt wird und klassische Maßnahmen der Besucherlenkung weiterhin ihre Gültigkeit behalten. Herausforderungen für die Kommunikation der Großschutzgebiete stellen hingegen Tourenplanungsportale mit nutzergenerierten Inhalten dar.
91. Jahrgang 2016
Heft 1
Seitenbereich 32 - 38
DOI: 10.17433/1.2016.50153378.32-38