Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Bildung durch Sprache und Schrift

Print
Produktbeschreibung
Fehlende sprachliche Kompetenzen bei Kindern sind entscheidende Stolpersteine auf dem Bildungsweg. Eine ausgeprägt vielfältige Förderlandschaft in Deutschland brachte bislang allerdings nicht die erwartete Verbesserung der Sprach- und Leseförderung samt Diagnostik. Die Sprachförderung im deutschen Bildungssystem ist deshalb nach wie vor reformbedürftig. Diesem hohen Anspruch stellt sich die Initiative "Bildung durch Sprache und Schrift" (BiSS) mit der namensgleichen Reihe, nämlich die Sprach- und Schriftsprachförderung auf wissenschaftlicher Grundlage in realisierbare und erfolgreiche Förderpraxis umzusetzen. BiSS vereinigt über hundert Verbünde von Kitas und Schulen, an denen Konzepte zur Förderung erprobt wurden. Die wissenschaftliche Ausgestaltung und Koordination von BiSS liegt in der Verantwortung eines renommierten Trägerkonsortiums mit prominenter Besetzung und ist eine gemeinsame Initiative von Bund und Ländern.
Autorenporträt
Dr. Michael Becker-Mrotzek ist Professor für Deutsche Sprache und ihre Didaktik an der Universität zu Köln und Direktor des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache.
Dr. Hans-Joachim Roth ist dort Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Interkulturelle Pädagogik und wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Lehrerinnenbildung.
Dr. Marcus Hasselhorn ist Professor für Psychologie mit dem Schwerpunkt Bildung und Entwicklung am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main.
Professor Dr. Petra Stanat ist Direktorin des Instituts für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) an der Humboldt-Universität zu Berlin.
ISBN AAXVW53

Bisher in der Reihe erschienen

Für Folgebezug Vertrieb kontaktieren