Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Emanzipation im 17. Jahrhundert

Print
Ab 25,00 € inkl. MwSt.
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Die 20-jährige Lübeckerin Catharina Ufftincx (1641-1708) flieht gemeinsam mit ihrem Ehemann aus der heimatlichen Enge und Armut; ohne ihn strandet sie 1662 am Kap der Guten Hoffnung. Tabula rasa - hier kann sie das überkommene Verhältnis zwischen den Geschlechtern sowie ihre Teilhabechancen am sozialen Leben neu aushandeln. So bekommen es die weiteren vier Ehemänner Catharinas mit einer selbstbewussten Frau zu tun; bis auf den letzten gehen sie ihr nach kurzer Ehedauer unter obskuren Umständen verloren.
Angela Taeger beleuchtet aus der Perspektive Catharinas, wie die Autochthonen Südafrikas und die ans Kap Verschleppten wenn nicht ihr Leben, so doch die Verfügung darüber verlieren und stellt exemplarisch anhand des Lebens dieser unangepassten Frau die erste Etappe der Kolonialgeschichte am Kap der Guten Hoffnung dar.
Autorenporträt
Dr. Angela Taeger ist apl. Professorin für Neuere Geschichte an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg.
2022. 162 Seiten, kartoniert, 203mm x 140mm x 9mm
ISBN 978-3-17-040958-3