Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Göttliches Vorherwissen und menschliche Freiheit

Print
Ab 29,99 € inkl. MwSt.
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Allwissenheit ist eine zentrale Eigenschaft Gottes in der klassischen christlichen Gotteslehre. Sie umfasst auch das Vorherwissen Gottes über Zukünftiges. Gleichzeitig betont die christliche Tradition auch die Freiheit des Menschen. Ist göttliches Vorherwissen aber mit menschlicher Freiheit vereinbar? Hebt Gottes Vorherwissen über zukünftige Handlungen die menschliche Freiheit letztlich nicht auf?
In der analytischen Religionsphilosophie werden diese und ähnliche Fragen derzeit intensiv diskutiert, präzisiert und auf kreative Weise weiterentwickelt. Dabei spielen Rückgriffe auf Ansätze bei Thomas von Aquin, Wilhelm von Ockham oder Luis de Molina eine ebenso bedeutende Rolle wie Überlegungen, die den aktuellen Debatten in der Metaphysik, Erkenntnistheorie und Sprachphilosophie entstammen.
Der vorliegende Band enthält zentrale Beiträge der aktuellen analytischen Religionsphilosophie zu dieser Diskussion und macht die wesentlichen Fragestellungen und Entwicklungen sichtbar. Da die meisten dieser Texte hier zum ersten Mal in deutscher Sprache zugänglich sind, eignet sich der Band hervorragend als Einführung in den derzeitigen Stand der Diskussion.
Die Herausgeber
Prof. Dr. Eleonore Stump ist Robert J. Henle Professor of Philosophy an der Saint Louis University, Missouri. Georg Gasser und Johannes Grössl sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Institut für christliche Philosophie an der Universität Innsbruck.
2015. 372 Seiten mit 4 Abb., kartoniert, 232mm x 155mm x 20mm
ISBN 978-3-17-024154-1