Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Intuition und Improvisation in der Praxis der Sozialen Arbeit

Print
Ab 19,00 € inkl. MwSt.
Produktbeschreibung
In der Sozialen Arbeit muss oft spontan agiert werden, besonders in der Beziehungsgestaltung mit Adressatinnen und Adressaten. Dazu benötigen Fachkräfte Offenheit, Empathie, Intuition und die Fähigkeit zur Improvisation. Erstaunlich ist, dass dieses situativ-spontane Handeln im wissenschaftlichen Diskurs kaum thematisiert wird, während es für Praktikerinnen und Praktiker eine elementare Rolle spielt. Das Buch erklärt die Bedeutung von Intuition, Improvisation und situativem Handeln für die Soziale Arbeit. Es zeigt dabei, wie sich situative Handlungskompetenzen in der Praxis entwickeln, und veranschaulicht dies an Erfahrungen von Fachkräften. Auf diese Weise lernen Studierende und Fachkräfte das Potential von Intuition und Improvisation besser zu verstehen und in der Praxis zu nutzen.
Autorenporträt
Prof. Dr. Franz Herrmann lehrt an der Hochschule Esslingen mit den Schwerpunkten Jugendhilfe, Sozialplanung, Praxisforschung und Qualitätsentwicklung.
Ca. 120 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-17-042170-7

Newsletter

So verpassen Sie keine Neuerscheinung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Allgemeine Geschäftsbedingungen