Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Jerusalem und Athen

Print
Ab 59,00 € inkl. MwSt.
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Die vorliegende Untersuchung erbringt einen akribisch aus den Texten erarbeiteten Nachweis der Rezeption aristotelischer, peripatetischer und neuplatonischer Schriften durch Meister Eckhart. Sie zeigt detailliert, wie er in Abgrenzung gegen den naturalistischen Ansatz "des Philosophen", durch Umpolung, aber auch integrierende Adaption aristotelischer Theoreme die Konturen seiner Theologie schärft und zugleich Konzepte und Modelle für die Formulierung einer christlichen Mystik von hoher Originalität gewinnt. Eckharts produktive Aristoteles-Rezeption kann zur Reflexion von Elementen unseres gegenwärtigen Selbst- und Weltverständnisses beitragen. Sie ist auch ein Beispiel für die Mobilisierung einer spirituellen Subjektivität gegen institutionelle Verfestigungen.
Die AutorInnen
Prof. Dr. Otto Langer war Professor für Deutsche Philologie an der Universität Bielefeld. Dr. Claudia Langer war Schulleiterin in NRW und Ministerialdirigentin im Bildungsministerium von Schleswig-Holstein.
2022. 474 Seiten, kartoniert, 232mm x 155mm x 25mm
ISBN 978-3-17-042056-4