Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Leben im Alter vom 16. bis 19. Jahrhundert

Print
Ab 29,00 € inkl. MwSt.
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Wie Menschen im Alter lebten, sofern sie überhaupt ein höheres Alter erreichten, hing stark mit gesellschaftlichem Stand, Beruf und Geschlecht zusammen. Wer nicht zur Oberschicht gehörte oder von der Familie versorgt werden konnte, musste häufig lebenslange Arbeit leisten und bittere Armut erdulden. Der gängige Wunsch, "bittet, dass ich wohl sterbe und seelig werde", beschreibt die Drangsal alter Menschen im Diesseits und die bange Hoffnung auf Belohnung für ihre Mühen im Jenseits.
Eleonora Kohler-Gehrig entwirft eine facettenreiche Sozialgeschichte des Alters vom 16. bis ins 19. Jahrhundert. Besonderes Augenmerk widmet sie der Frage, wie die unterschiedlichen Schichten ihren Lebensunterhalt im Alter zu sichern suchten.
Aus dem Inhalt
Autorenporträt
Prof. Dr. Eleonora Kohler-Gehrig lehrt an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg.
2022. 202 Seiten mit 9 Abb., kartoniert, 203mm x 140mm x 10mm
ISBN 978-3-17-041712-0