Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Sterbefasten

Print
Ab 25,00 € inkl. MwSt.
Produktbeschreibung
Immer mehr Menschen, vor allem hochbetagte, interessieren sich für das sogenannte Sterbefasten, eine Möglichkeit, das eigene Leben vorzeitig selbstbestimmt zu beenden. Was bedeutet dieser Wunsch für Angehörige, Ärztinnen/Ärzte und Pflegende? Wie beurteilen sie das Sterbefasten im Rückblick? War der Verlauf für sie eher schwierig oder stimmig? In einer Vielzahl von Fallgeschichten vermittelt das Buch die vielfältigen Erfahrungen von Menschen, die ein Sterbefasten miterlebt haben. Mehrere Diskussionsbeiträge ergänzen diese Berichte. Das Buch liefert einen wichtigen Beitrag zur anhaltenden Debatte über Sterbebegleitung und vorzeitiges Sterben.
Für die 2. Auflage wurde die ursprüngliche Zahl der Fälle von 21 auf 25 erhöht, wodurch die Vielfalt des Sterbefastens noch besser veranschaulicht wird. Alle Kapitel wurden aktualisiert und durch neue Literatur ergänzt.
Autorenporträt
Peter Kaufmann, Publizist, Präsident des Stiftungsrats palliacura, Zürich.<br />
Manuel Trachsel, PD Dr. med. Dr. phil., Leiter der Abteilung Klinische Ethik am Universitätsspital und an den Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel, Privatdozent am Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte, Universität Zürich.<br />
Christian Walther, Neurobiologe i. R., vormals ehrenamtlicher ambulanter Hospizhelfer bei den Johannitern in Marburg.
2., erweiterte und aktualisierte Auflage, Ca. 142 Seiten mit 1 Tab., kartoniert
ISBN 978-3-17-042415-9