Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Vita brevis, ars longa

Print
Ab 39,00 € inkl. MwSt.
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Was war die Medizin, was ist sie und was soll sie sein? Dieser historischen, theoretischen und ethischen Reflexion der Medizin widmet sich der vorliegende Band. Ausgewiesene Expertinnen und Experten behandeln zentrale Themen wie Krankheit, Diagnose, Autonomie, Reproduktionsmedizin, Genom-Editierung und ärztlich assistierter Suizid. Die Beiträge bieten damit einen repräsentativen Querschnitt aktueller Fragen der Fächer Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, die die dynamische Entwicklung der modernen Medizin kritisch begleiten.
Autorenporträt
Prof. Dr. phil. Hans-Jörg Ehni, Philosoph und Medizinethiker, ist stellvertretender Direktor am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Tübingen.
Prof. Dr. med. Georg Marckmann, Medizinethiker und Arzt, ist Vorstand des Instituts für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, Universität München.
Prof. Dr. phil. Robert Ranisch, Philosoph und Medizinethiker, ist Juniorprofessor für Medizinische Ethik mit Schwerpunkt auf Digitalisierung an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften Brandenburg, Universität Potsdam.
PD Dr. phil. Henning Tümmers, Zeit- und Medizinhistoriker, ist Privatdozent am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Tübingen.
2023. 224 Seiten mit 3 Abb., 2 Tab., kartoniert, 230mm x 155mm x 10mm
ISBN 978-3-17-043845-3

Newsletter

So verpassen Sie keine Neuerscheinung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Allgemeine Geschäftsbedingungen