Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Angewandte Sozialpsychologie

Print
Ab 49,00 € inkl. MwSt.
Produktbeschreibung
Die Angewandte Sozialpsychologie stellt die Schnittstelle zwischen erfolgreichen Theorien der Sozialpsychologie und deren Anwendung im Alltag sowie ihre Umsetzung in verschiedensten Berufsfeldern dar. Dabei geht es auch um die Nutzung psychologischen Wissens, um die Alltagspraxis zu optimieren und negative Gegebenheiten im Sinne einer positiven Problemlösung zu überwinden. Deswegen beantwortet dieses Lehrbuch einerseits wichtige Grundlagenfragen, wie "Was ist Selbstregulation?", "Wie funktioniert zwischenmenschliche Kommunikation?" und behandelt andererseits verschiedene Anwendungsthemen der Sozialpsychologie. Die Auswahl der Kapitel ist in intelligenter und innovativer Weise auf die Betonung von aktuellen Anwendungsfeldern wie Nachhaltigkeit, Soziale Medien, Digitalisierung, Verhaltensökonomie & Nudging, Narzissmus sowie Freundschaft, Liebe und Partnerschaft gerichtet, berücksichtigt aber auch klassische Anwendungsfelder wie Diskriminierung, prosoziales Verhalten, Konfliktmanagement und Coaching. Dieses Lehrbuch ist sowohl für Bachelor- als auch für Masterstudierende in der Pädagogik, Psychologie und Soziologie sowie für Studierende und Praktizierende aus allen psychosozialen Berufsfeldern instruktiv und weiterführend.
Autorenporträt
Dr. Phillip Ozimek, Leiter des FURIOSA Projektes zur Entwicklung von Selbsttests für Studieninteressierte an der FernUniversität in Hagen, ist Sozial- und Medienpsychologe und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für positiv-psychologische Forschung. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Selbstregulation, Soziale Medien, Soziale Vergleiche und psychisches Wohlbefinden.
Prof. Dr. Hans-Werner Bierhoff, von 1992 bis 2014 Lehrstuhlinhaber für Sozialpsychologie an der Ruhr-Universität Bochum. 2002 bis 2004 Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). 2005-2013 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation. Die Arbeitsschwerpunkte umfassen prosoziales Verhalten, Narzissmus, soziale Medien und Sozialpsychologie der Partnerschaft.
PD Dr. Elke Rohmann ist in der Forschung und Lehre an der Arbeitseinheit Sozialpsychologie der Fakultät für Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum tätig und Psychologische Psychotherapeutin. Ihre Arbeitsschwerpunkte in der Forschung sind die Themen Sozialpsychologie der Partnerschaft, Narzissmus, soziale Medien, Gerechtigkeit und prosoziales Verhalten. Sie ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für positiv-psychologische Forschung (DGPPF), der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (dgvt) und der Milton H. Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose (M.E.G.).
Dr. Stephanie Hanke ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Psychologie der FernUniversität in Hagen. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Narzissmus, Materialismus sowie Selbstregulation.
Ca. 400 Seiten mit 14 Abb., 10 Tab., kartoniert
ISBN 978-3-17-038428-6