Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Volkskirche in postsäkularer Zeit

Print
Ab 49,00 € inkl. MwSt.
  • Gastbestellung
  • Geprüfte Sicherheit
  • Kauf auf Rechnung
Produktbeschreibung
Diese Festschrift anlässlich des 60. Geburtstags von Kristian Fechtner folgt seinem theologischen Erkenntnisinteresse am Praktisch-Werden von christlicher Religion in der Lebenswelt der Subjekte sowie in der gesellschaftlichen Öffentlichkeit. Fechtner hat immer wieder Perspektiven einer offenen, zeitsensiblen Volkskirche konturiert, die sich aufgeschlossen zeigt gegenüber den vielfältigen, teils eigensinnigen und mitunter spannungsvollen Äußerungsformen des spätmodernen Christentums.
Die Beiträge dieses Bandes knüpfen daran an. Sie geben darüber Aufschluss, wie sich Theologie und Kirche in der postsäkularen Gesellschaft verorten lassen und inwiefern von einer 'Volkskirche im Übergang' gesprochen werden kann. In den Blick kommen unter anderem die Herausforderungen des digitalen Wandels, die Entwicklungsdynamik volkskirchlicher Zugehörigkeit, die Post-Volkskirchlichkeit in Ostdeutschland und die Anforderungen an eine Öffentliche Theologie im Pluralismus. Eine eigene Rubrik widmet sich dem kirchlichen Handeln in der Corona-Pandemie als Brennglas auch für religiöse Kommunikation in Krisenzeiten.
Autorenporträt
Dr. Sonja Beckmayer ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Praktische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Mainz.
Dr. Christian Mulia ist Vertretungsprofessor für Gemeindepädagogik an der Evangelischen Hochschule Darmstadt und Privatdozent für Praktische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Mainz.
2021. 506 Seiten, kartoniert, 232mm x 155mm x 25mm
ISBN 978-3-17-038920-5