Impressum Datenschutzerklärung Cookie-Einstellungen ändern

Urban-Taschenbücher

Print
Produktbeschreibung
Kleine Geschichte der "Urbanbücher"

Der Heidelberger Historiker Fritz Ernst besuchte Anfang der 1950er Jahre als Autor und Herausgeber der Zeitschrift "Die Welt als Geschichte" den Verlag in der Stuttgarter Urbanstraße. Im Verlauf eines Gespräches mit dem Verleger kristallisierte sich der Gedanke einer wissenschaftlichen Taschenbuchreihe heraus, für die der Name 'Urbanbücher' gewählt wurde, einmal weil sie ihren Ausgang von der Urbanstraße nahm, zum anderen weil die übertragene Bedeutung von "urban" im Sinne von Bildung und Weltgewandtheit für Ziel und Aufgabe der neuen Reihe richtungweisend sein konnte. Möglichst breiten Kreisen sollte fundiertes Wissen zu erschwinglichen Preisen zugänglich gemacht werden. Klarheit bestand von Anfang darüber, dass keine Nachdrucke, sondern nur Originalarbeiten von hohem wissenschaftlichem Niveau aus den verschiedenen Gebieten der Geisteswissenschaften aufgenommen werden sollten.
ISBN RH060

Bisher in der Reihe erschienen

Für Folgebezug Vertrieb kontaktieren